Vorträge und Fortbildungen zum MIFD

mifd-3-poster

Überblick  

Die Initiative „Keine Bildung ohne Medien“ veröffentlichte im Jahre 2009 in ihrem gleichnamigen Manifest zentrale Kompetenzen, welche angehende Lehrkräfte beherrschen sollten, darunter u. a. die Gestaltung von multimedialen Lernräumen sowie die Fähigkeit, mit digitalen Medien individuell fördern zu können. Auch im öffentlichen Diskurs wird dieser Sachverhalt thematisiert. So zeichnete vor kurzem  die FAZ ein rückständiges Bild in Bezug auf die Ausnutzung der Möglichkeiten digitaler Lehr-Lernumgebungen, vor allem individualisiertes Lernen mit digitalen Medien wird in diesem Zusammenhang als nicht genutzte Chance begriffen. In diesem Workshop sollen Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie mithilfe ausgewählter Apps der Prozess der individuellen Förderung im Unterricht unterstützt werden kann.

Vorgehensweise

Die Teilnehmer bekommen die Gelegenheit, die verschiedenen Bereiche des MIFD in ihren individuellen Lehr-/Lernkontexten anzuwenden. Hierzu erfolgt zunächst eine theoretische Einführung in die vier Bereiche des Modells (Lernzeitgestaltung, Diagnose, Klassenführung, Kommunikationskompetenz).

Anschließend werden zahlreiche Best Practice Beispiele aus den verschiedenen Bereichen des Modells vorgestellt sowie Anregungen gegebenen, diese im Unterricht umzusetzen.

In der Praxisphase entwickeln die Teilnehmer eigene Unterrichts-sequenzen mit Hilfe des Modells. Diese werden im Plenum vorgestellt, reflektiert und dokumentiert.

Lernziele

  1. Die Teilnehmer kennen die vier Bereiche des MIFD und können diese auf ihre individuellen Lehr/Lernkontext anwenden.
  2. Die Teilnehmer kennen Anwendungen mit denen sie im Unterricht individuell fördern und die Kommunikationskompetenz stärken können.
  3. Die Teilnehmer können unter Berücksichtigung des Datenschutzes mit Hilfe des Modells selbstständig Lernsequenzen zur individuellen Förderung und zur Förderung der Kommunikationskompetenz erstellen

Dauer

Die Workshop Dauer beträgt von 90 Minuten bis zu 3 Tagen. Workshops über 1 oder mehrere Tage lassen viel Raum zur Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen Aspekten des Modells sowie zum üben, ausprobieren und  zu kreativem Arbeiten.

Option 1: Impulsvortrag mit interaktiven Elementen (90min)

  • Einstimmung mit Kurzvideo
  • Kurzer Überblick un theoretische Einführung
  • Best-Practice Beispiele mit interaktiven Übungen
  • Datenschutz

Option 2: 1-3-tägiger Workshop

Modul 1: Theorie/Einführung

  • Zusammenhang von Kriterien guten Unterrichts und Individueller Förderung: Eine theoretische Einführung in das MIFD Modell.
  • Best practice Beispiele, Erklärung zur Funktionalität und Aufbau einzelner Anwendungen.

Modul 2: IF digital: Hands on

  • Erstellen von Lehr/Lernsequenzen zur IF mit digitalen Medien.
  • Vorstellung und Besprechung im Plenum.

Modul 3: Förderung Kommunikativer Kompetenzen mit iPads

  • Vergleich „traditioneller“ Methoden mit den zusätzlichen Möglichkeiten durch digitalen Medien.
  • Implementierung von Selbsteinschätzung, Feedback und kooperativen Lernformen.
  • Best Practice Beispiele und Methoden.
  • Vorstellung von Apps, mit denen kommunikative Kompetenzen gefördert werden können.
  • Hands on

Die Teilnehmer benötigen ein Tablet, Smartphone oder Notebook mit Internetzugang.

Download Workshopangebot

Kontakt:

 

.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s